76 Erlebnispunkte bei Erstzertifizierung für "Kirschweiler Festung"

Nachzertifizierungen für Traumschleifen Saar-Hunsrück in der Verbandsgemeinde Herrstein mit super Ergebnissen

23.01.2017

Die 9,3 Kilometer lange Nationalpark-Traumschleife „Kirschweiler Festung“ wurde im August 2016 eröffnet und erreichte jetzt bei der Erstzertifizierung durch das Deutsche Wanderinstitut auf Anhieb 76 Erlebnispunkte. Mit diesem tollen Ergebnis liegt die Nationalpark-Traumschleife „Kirschweiler Festung“ bereits deutlich über der Vorgabe des Projektbüros Saar-Hunsrück-Steig, um mit mindestens 60 Erlebnispunkten den Titel „Traumschleife Saar-Hunsrück“ tragen zu dürfen. Die Nationalpark-Traumschleife „Kirschweiler Festung“ liegt somit im vorderen Drittel der bestplatzierten Traumschleifen.

Der Premiumrundweg führt zu sensationellen 90,7 Prozent auf natürlichem Untergrund. Asphalt- oder Betonflächen kommen auf dieser Traumschleife nicht vor. Grober Schotter und Geradeaus-Strecken (mehr als 200 Meter Sicht) wurden vermieden. Unterwegs erwarten die Wanderer landschaftliche Highlights wie die Kirschweiler Festung oder den Ringskopf.

Im Herbst 2016 wurden drei weitere Traumschleifen im Bereich der Deutschen Edelsteinstrasse nachzertifiziert. Alle drei Wanderwege konnten aufgrund von Verbesserungs- und Aufwertungsmaßnahmen ihre Erlebnispunkte verbessern.

Die Traumschleife „Mittelalterpfad“ hat sich von 87 bei der dritten Nachzertifizierung auf herausragende 89 Erlebnispunkte gesteigert und baut damit ihre Platzierung unter den besten deutschen Premiumwegen weiter aus. Die Traumschleife „Köhlerpfad am Steinbach“ konnte sich von 67 Erlebnispunkten bei der zweiten Nachzertifizierung auf 78 Erlebnispunkte steigern. Die Traumschleife „Zwischen den Wäldern“ verbessert sich um einen Erlebnispunkt auf 68 Erlebnispunkte.

Das Wandersiegel „Premiumweg“ wird vom Deutschen Wanderinstitut verliehen und ist für drei Jahre gültig, danach ist eine Nachzertifizierung fällig. Grundlage für die Bewertung durch das Deutsche Wanderinstitut sind 34 Kriterien zu Merkmalen wie Wegeformat, Landschaft, kulturelle Sehenswürdigkeiten etc. Dies ermöglicht, die Stärken und Schwächen eines Wanderweges möglichst genau und objektiv zu erfassen. Dabei werden nicht nur die schönen, sondern vorbehaltlos auch die kritischen Seiten eines Weges berücksichtigt. Die Bewertungskriterien basieren auf ständig aktualisierten Befragungen von Wanderern.

Weitere Informationen:
Tourist-Information Deutsche Edelsteinstraße, Brühlstr. 16, 55756 Herrstein, Tel.: 06785-79 104, www.edelsteinstrasse.deinfo@edelsteinstrasse.de

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 6752 13 76 10