Find us on Social Media

Villa Sachsen

Die Villa Sachsen in Bingen  

Mitteilung Stadtverwaltung Bingen am Rhein

28.02.2018

In diesem Frühling bieten sich 3 gute Gründe, die Villa Sachen in Bingen zu besuchen.

Ein besonderes Erlebnis erwartet die Teilnehmer mit der Führung „Die Schatzkammer der Villa Sachsen“ am 24. März  2018. Das ehemalige Weingut „Villa Sachsen“ wurde vor Jahren von der Sokka Gaggai international als Bildungszentrum erworben. Anja Diener führt durch das spätklassizistische Hauptgebäude: den Schwerpunkt bildet der in den Fels geschlagene Gewölbe-Fasskeller des berühmten Weingutes. Zum Abschluss gibt es ein Drei-Gänge-Menü mit begleitenden Weinen.

Dauer: ca. 4 Stunden

Kosten: 75,00 pro Person inkl. Menü und Wein an mehreren Stationen

Eine Anmeldung ist erforderlich

Am Samstag 24.03.2018 um 17:00 Uhr in der Villa Sachsen, Mainzer Straße 184, Bingen am Rhein Karten und Informationen bei der Tourist-Information, Frau Ulrike Becker, 06721-184-206, tourist-information@bingen.de

 

In der Villa Sachsen finden regelmäßig die Binger Meisterkonzerte statt:

So das Osterkonzert der Villa Musica . Es wird eine Osternacht der schwelgerischen Geigenklange, wenn der virtuose Berofsky mit vier jungen internationalen Musikern, Stipendiatinnen und Stipendiaten der Villa Musica konzertiert. In der Suite des Schlesiers Moszkowski liefert er sich einen virtuosen Schlagabtausch mit einer weisrussischen Geigerin. Hindemiths Quartett verweist auf die düsteren Vorahnungen des Zweiten Weltkriegs – Karfreitagsmusik, gespielt von einem deutschen Klarinettisten und seinen Kollegen. Auch Dvořaks herrliche böhmische Tänze und die Naturlaute seines Adagios stimmen die Hörer auf Ostern ein.

Programm am Samstag, 31.03.2018 

Moritz Moszkowksi: Suite g-Moll, op. 71

Paul Hindemith: Quartett für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier (1938)

Antonin Dvorak: Klavierquartett Es-Dur, op. 87

 

Am Samstag, 21. April 2018 bieten Gábor Boldoczki und Krisztina Fejes ein Harmonisches Klangbild für Trompete und Klavier

Der Ungar Gábor Boldoczki ist mit seinem virtuosen Trompetenspiel die Ausnahmeerscheinung seiner Generation. Er ist zweimaliger ECHO Klassik Preisträger und verfügt über ein sehr vielfältiges Repertoire. Er gastierte bereits mit sämtlichen namhaften Orchestern wie etwa den Wiener Symphonikern. Die ungarische Pianistin Krisztina Fejes führten internationale Gastspiele bereits u.a. nach Wien, Paris und Budapest. 2006 gewann sie den Sonderpreis des Nationalen Foles Andor Wettbewerbs und ist außerdem Preisträgerin des Internationalen Klavierwettbewerbs Béla Bartòk.

Zusammen präsentieren sie alle Facetten des Trompetenspiels. Mit Werken von Friedman, Hidas und Enescu ist Originalliteratur für Trompete vertreten. Der Schwerpunkt des Konzertabends liegt auf ungarischen Komponisten wie Liszt, Hidas und Hubay, die sich mit romantischen Werken von Wagner, Chopin und Fauré in ein harmonisches Klangbild einfügen.

 

Tickets : Tourist-Information Bingen, 06721 / 184-205 /-206, Rheinkai 21, tourist-information@bingen.de, www.bingen.de, www.adticket.de und weitere Verkaufsstellen

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 6752 13 76 10