Find us on Social Media

© Kultur und Veranstaltungs-GmbH Worms; Fotograf Rudolf Uhrig

"Seven" bei Kultursommer-Eröffnung 2017 

Pressemitteilung Kultursommer Rheinland-Pfalz und Stadt Bad Kreuznach 

02.12.2016

Bad Kreuznach/Bad Münster am Stein-Ebernburg. Vom 5. bis 7. Mai 2017 wird in Bad Kreuznach / Bad Münster am Stein-Ebernburg die Eröffnung des Kultursommers Rheinland-Pfalz zum Motto „Epochen und Episoden“ gefeiert. Mit dabei sind zahlreiche Künstlerinnen und Künstlern, Ministerpräsidentin Malu Dreyer und vielen anderen aus Politik, Wirtschaft, Kultur sowie natürlich mit Gästen von nah und fern.

Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf war schon jetzt angereist, um gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer die Idee des Kulturfestes und den „Top-Act“ am Samstagabend anzukündigen: Der Schweizer Soulsänger „Seven“ wird am Samstag, 06. Mai im Kurpark auftreten. Der Künstler ist auch hierzulande spätestens seit seiner „Sing meinen Song“ Teilnahme ein Begriff.

Die drei Tage Anfang Mai setzen einen besonderen Akzent im Kulturangebot der Stadt, so will es Kulturminister Wolf verstanden wissen: „Es ist auch ein Zeichen der Anerkennung für das vielfältige und qualitätsvolle Kulturprogramm von Bad Kreuznach, dass der Kultursommer 2017 bei Ihnen eröffnet werden wird.“ Mit großer Freude sieht Oberbürgermeisterin Kaster-Meurer der Eröffnung des rheinland-pfälzischen Kultursommers entgegen: „Wir wollen uns als Gastgeber von unserer besten Seite zeigen.“

Ein wichtiger Gastgeber war auch Franz von Sickingen. Als er neben anderen bedeutenden Reformatoren auch Luther nach dem Wormser Reichstag Zuflucht anbot, wurde die Ebernburg als „Herberge der Gerechtigkeit“ bekannt – womit der Bezug zum Kultursommer-Motto „Epochen und Episoden“ im Jahr des Reformations-Jubiläums deutlich wird.

Zuflucht auf der Ebernburg werden jetzt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „Luther in Brass“ finden. Zu dem großen rheinland-pfälzischen Blechbläsertreffen, das mit Konzerten in beiden Stadtteilen, Workshops und einem Fest-Gottesdienst einen Schwerpunkt des Wochenendes bietet, sind Blechbläserinnen und -bläser unter anderem aus Posaunenchören, Brassbands aus ganz Rheinland-Pfalz eingeladen.

Rege Teilnahme vor allem heimischer Künstlerinnen und Künstler wird bei der Kunstmeile im Kurpark von Bad Kreuznach erwartet, wo auch am Samstagnachmittag auch der Bürgerempfang von Oberbürgermeisterin Kaster-Meurer mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer stattfinden wird.

In und an der Pauluskirche sind das festliche Eröffnungskonzert am Freitagabend mit einer Uraufführung für Bläser und Orgel, am Samstag und Sonntag das Open-Air-Theaterstück des N.N.-Theaters „Ich fürchte nichts…“ und der Festgottesdienst am Sonntag zu erleben. Die LOGE ist mit einem Kleinkunst-Programm am Samstagabend dabei.

In Bad Münster am Stein wird jeweils ein Parallelprogramm stattfinden.
Der „Summer of Love“ war der Höhepunkt der Hippiebewegung im Kalifornien des Jahres 1967 – er hatte nicht die epochale Bedeutung wie Luthers Thesen, aber er war zumindest eine schöne Episode der Menschheit und wird am Freitagabend im Kurpark Bad Münster wieder lebendig werden.

Das Reformationsständchen am Samstagnachmittag lädt das Publikum auf die Ebernburg. Am Samstagabend ist im Kurpark das „Luther in Brass“-Konzert mit rund 500 Blechbläsern und Genesis Brass zu erleben, das 15-köpfige Ensemble aus Mitgliedern Berliner Orchester hat sich seit 2003 in der Szene einen Namen gemacht. Anschließend, gegen 21.30 Uhr, wird Seven mit seiner besonderen Mischung aus Rhythm & Blues und Soul begeistern. Am Sonntag zeigen im Kurpark Ensembles und Chöre der Region ihr Können, bevor die Vernissage „ReformARTion“ im Künstlerbahnhof in das folgende fünfmonatige Kultursommerprogramm des Landes einläutet. Den Abschluss der Kultursommer-Eröffnung bildet der Kleine Chor Ebernburg mit seinem Programm „Religion  -  Reformation  - Reaktion – Eine Zeitreise in Wort und Klang“ im Kurpavillion Bad Münster.

Ein passender Prolog zur Kultursommereröffnung findet am Donnerstagabend im Rahmen der Theaterreihe im Kurhaus Bad Kreuznach „Martin Luther und Thomas Müntzer oder die Einführung der Buchhaltung“ (üblicher Eintritt) statt. 

Karten für das Eröffnungskonzert in der Pauluskirche sind ab 10. Dezember zum Einheitspreis von 8 Euro bei freier Platzwahl erhältlich (Schüler, Studenten, Schwerbehinderte mit Ausweis frei). Der Vorverkauf für „Seven“, Ticketpreis 24 Euro, startet ebenfalls am 10. Dezember. Alle weiteren Programme im Rahmen der Kultursommer-Eröffnung können bei freiem Eintritt besucht werden.

Anmeldungen für „Luther in Brass“ unter www.luther-in-brass.de.

Das ausführliche Programmheft mit dem Gesamtprogramm wird im Frühling veröffentlicht.

Weitere Informationen unter www.bad-kreuznach.de oder www.kultursommer.de

 

Pressekontakt

Hansjörg Rehbein

Pressesprecher Bad Kreuznach

hansjoerg.rehbein@bad-kreuznach.de

Telefon: 0671/800-223

 

Iris Kofoldt

Öffentlichkeitsarbeit Kultursommer Rheinland-Pfalz

iris.kofoldt@kultursommer.de

Telefon: 06131/2883818

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 6752 13 76 10