Find us on Social Media

Das TNT-Théâtre präsentiert Victor Hugos Geschichte über Quasimodo und Esmeralda in französischer Sprache.

Notre-Dame in französischer Sprache 

Pressemtteilung Stadtverwaltung Idar-Oberstein 

22.01.2018

In ihrer Reihe mit fremdsprachigen Theaterstücken zeigt die Stadt Idar-Oberstein am Donnerstag, 8. Februar 2018, um 19 Uhr im Stadttheater das Schauspiel „Notre-Dame de Paris“ nach dem Roman von Victor Hugo. Das TNT-Théâtre präsentiert das Gastspiel in französischer Sprache. Um 18.15 Uhr findet im Bankettsaal eine Einführung in das Stück statt.

Aus einem einfachen Grund ist „Notre-Dame de Paris“ zweifellos der bekannteste Roman der französischen Literatur: Er untersucht mit großer Klarheit und Empathie die „condition humaine“, also die Bedingungen der menschlichen Existenz, das Menschsein. Wie immer bei Victor Hugo finden wir in seiner Erzählung einen großen Sinn für soziale und moralische Gerechtigkeit.

Wer hat noch nie von dem buckligen Quasimodo und seiner unmöglichen Liebe zu der schönen Esmeralda gehört? Diesen tragischen Figuren gegenüber dominiert die Figur des Teufels und der Scheinheiligkeit: Frollo der Priester ist von der Sehnsucht nach der Zigeunerin, die er verachtet, besessen. Das Drama spielt nicht nur in Paris, sondern ist geradezu das Drama von Paris selbst und ganz besonders das seiner Kathedrale. Das Bauwerk ist eine zentrale Figur der Geschichte und Hugo schreibt eine Elegie über die vergehende Schönheit einer sinnbildhaften Stadt, eine Schönheit, die der Moderne ausgeliefert ist.

Das Stück erkundet gleichsam Themen und Gedanken der heutigen Welt: Was sind die Zusammenhänge zwischen Religion und Moral? Wie groß ist die Macht des religiösen Fundamentalismus? Welche Verbindungen bestehen zwischen Sexualität und Liebe? Wie reagieren wir auf Minderheiten und auf Gruppen, die in unserer Kultur fremd sind? Wie können wir die Vergangenheit lieben, ohne in ihr verhaftet zu bleiben? Und schließlich: Wie können wir über Schönheit urteilen und die innere Schönheit von etwas vermeintlich Hässlichem und Unförmigem erkennen – sind wir heute immer noch Sklaven des äußeren Scheins?

Das Ensemble des TNT-Théâtre unter Leitung von Gaspard Legendre hat sich in Zusammenarbeit mit dem künstlerischen Leiter Paul Stebbings und dem Choreographen Eric Tessier-Lavigne neu formiert. Es präsentiert mit dieser Produktion eine für das Theater konzipierte Version des Meisterstücks von Victor Hugo, die wagemutig, physisch, visuell und voller Charme ist. Ein wesentlicher Bestandteil des Stücks ist die Musik, die französische Sprache ist klar, modern und leicht zu verstehen, ohne je die Aussagen des ursprünglichen Werkes zu verfälschen.

Karten gibt es in Idar-Oberstein bei den Vorverkaufsstellen: Buchhandlung Carl Schmidt & Co., Telefon 06781/41078, Buchhandlung Schulz-Ebrecht GmbH, Telefon 06781/22574, Tourist-Information, Telefon 06781/64871, M&R GmbH im EKZ, Telefon 06781/567353, Wochenspiegel, Telefon 06781/94770, sowie im Internet unter www.ticket-regional.de.

Weitere Informationen: Stadtverwaltung Idar-Oberstein, Michael Brill, Telefon: 06781/64130, E-Mail: michael.brill@idar-oberstein.de

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 6752 13 76 10