Find us on Social Media

Nahe.Urlaubsregion – Reiselust in romantischer Landschaft

Wildromantisch schlängelt sich die Nahe an den südlichen Ausläufern des Hunsrücks entlang, vorbei an Weinbergen mit erlesenen Weinen bevor sie bei Bingen in den Rhein mündet. Eine Landschaft voller Genuss, Kultur und Erholung. 

Wandern - ein Erlebnis in der Natur 
Einzigartige Naturschönheiten wechseln ab mit wildromantischen Tälern, Wege führen durch die Weinberge, vorbei an historischen Orten, kleinen Dörfern und mächtigen Ritterburgen. Eine Landschaft voller Poesie und sanfter Farben lädt ein, die natürlichste Art der Fortbewegung als neues Wellnessgefühl zu probieren. Für Kultur sorgen die zahlreichen Burgen und historischen Relikte, die aus bewegten Zeiten erzählen. Für die Touren steht ein gut sortiertes Kartenmaterial zur Verfügung. Es gibt Mehrtages- und Kurztouren, geführte Wanderungen, individuelle Touren und Rund- und Streckenwanderungen mit Gepäcktransfer. 

Radwandern - Treten Sie los!
Die Nahe.Urlaubsregion ist ideal fürs Radwandern. Von der Quelle bis zur Mündung der Nahe erstreckt sich der Radweg Nahe auf 120 km. Wer die sportliche Variante liebt, ist auf der Strecke zwischen Bostalsee und Idar-Oberstein und den Nebenstrecken im Hunsrück zu Hause. Danach wird’s ruhiger und flacher. Vorbei geht’s an der Edelsteinmetropole Idar-Oberstein, dem kleinen aber feinen Weinanbaugebiet Nahe, dem einmaligen Naturschauspiel am Rotenfels mit den Porphyrwänden, dem Bäderdreieck an der Nahe bis nach Bingen, auf den Spuren von Hildegard von Bingen. Die 500 km Nebenrouten stehen für die Erkundung der Region zwischen den Flüssen Nahe, Glan, Rhein, Saar und Mosel bereit. Wer’s sportlich mag, für den ist die Route Nahe-Hunsrück Mosel bestens geeignet. Fahrradfahrer sind besonders in den fahrradfreundlichen Bett & Bike Betrieben herzlich willkommen. 

Draisinentour – Erlebnis pur!
Wer Geselligkeit mit Bewegung vorzieht, sollte einmal die 40 km lange Draisinentour durch das idyllische Glan unternehmen. Teamgeist und Landschaftserlebnis stehen bei dieser Tour im Vordergrund.

Wein und Genuß im Reich der Reben 
Klein und fein liegt das Weinanbaugebiet Nahe an den Ausläufern des südlichen Hunsrücks. Seine Besonderheit erhält es durch die geologischen Strukturen und die Vielfalt der Böden. Riesling, weißer und roter Burgunder und die Edelsüßen haben das kleine Weinanbaugebiet fraglos zu einem der herausragenden der vergangenen Jahre gemacht.

Wellness - Intermezzo für Körper, Geist und Seele 
Die Nahe.Urlaubsregion ist eine ausgezeichnete Wellness-Region. Das Felke-Heilbad Bad Sobernheim und die Nachbarbäder Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein-Ebernburg verbindet die Nähe zu unvergleichlicher Natur. Körper und Geist können hierbei in den drei Energiezentren mit mineralhaltiger Erde, salzhaltiger Luft und heilendem Wasser auf vielfache Weise entspannen. Das Bäderhaus in Bad Kreuznach behauptet „die schönste Saunalandschaft Deutschlands“ zu sein und ist sicherlich mehr als nur eine Wellness-Oase.

Edelsteine und Erdgeschichte - edle Kunstwerke 
Seit 500 Jahren werden entlang der Deutschen Edelsteinstraße Edelsteine geschliffen und zu Kunstwerken veredelt. Nur die wenigsten wissen, dass in Idar-Oberstein die größten Achatminen Europas zu finden sind. Im Deutschen Edelsteinmuseum können über 9.000 Edelsteine in allen Nuancen und Facetten bewundert werden. In den Edelsteinminen des Steinkaulenberges dagegen sind die Edelsteine im ursprünglichen Zustand zu sehen. Die Schiefergrube Herrenberg in Bundenbach, der Schmittenstollen bei Niederhausen, das Kupferbergwerk in Fischbach und Europas größte Edelsteinminen zeigen, wo heute noch Edelsteine und Mineralien wachsen. 

Weitere Informationen: Naheland-Touristik GmbH, Bahnhofstrasse 37, 55606 Kirn, Telefon +49 (0)6752/ 137610, Fax +49 (0)6752/ 137620, E-Mail: info@naheland.net, Internet: www.naheland.net

Weitere Informationen für Medienvertreter: presse@naheland.net         

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 6752 13 76 10