Find us on Social Media

Nahe.Urlaubsregion - Die Deutsche Edelsteinstraße

Ein hochkarätiges Urlaubsland  

Ganz gleich, ob Diamanten oder Achate, Edelsteinschleifereien oder Goldschmieden, weltberühmte Bergwerke oder Museen, historische Städte oder Geschichte zum Anfassen. Gäste aus aller Welt schätzen die Deutsche Edelsteinstraße für brillante Erlebnisse mit imponierender Vielfalt.

Im Raum Nahe-Hunsrück führt die Deutsche Edelsteinstraße abseits von Lärm und Hektik durch eine der schönsten deutschen Mittelgebirgslandschaften. Auf einer Strecke von 48 Kilometer Länge verbindet sie alle Orte, die von der Edelsteinverarbeitung geprägt sind. In über 60 Schleifereien kann der Gast unverbindlich den Handwerkern des Edelsteingewerbes bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und dabei manches Geheimnis des Edelsteinschleifens und der Schmuckgestaltung erfahren. Zwei intakte wasserbetriebene Achatschleifereien demonstrieren die Anfänge des Edelsteinschleifens, die zurückgehen auf die reichen Mineralienfunde in der Region und deren Abbau seit dem Mittelalter. Auch heute noch kann der Gast im Steinkaulenberg in Idar-Oberstein nach glitzernden Steinen schürfen oder in Hobbykursen die Kunst der Schmuckgestaltung erlernen.

In Fischbach wird die Geschichte der Ferienstraße in einer in Mitteleuropa einzigartigen Sehenswürdigkeit erfahrbar: Das Kupferbergwerk Fischbach mit seinen ausgedehnten Abbauräumen und smaragdgrün oder türkisblau schimmernden Wänden vermittelt einen Eindruck mittelalterlicher Bergbautechnik und der Arbeitsweise der Bergleute. In der dazugehörigen Kupferhütte wird dem Besucher die einstige Hüttentechnik vorgeführt.

Eine weitere Attraktion der Deutschen Edelsteinstraße ist der historische Ortskern Herrstein, ein Fachwerkstädtchen mit erhaltener Stadtmauer und Wehrtürmen, das für seine gelungene Restaurierung mehrfach ausgezeichnet wurde. Idyllische Gässchen und malerische Winkel laden zum Verweilen und Träumen ein.

Über Kempfeld thront in einer Höhe von 674 Meter die Wildenburg, die auf den Resten einer keltischen Fliehburg errichtet wurde und an deren Fuße sich ein großes Wildfreigehege erstreckt. Vom Aussichtsturm der Burg hat man einen imposanten Rundblick über die Landschaft der Deutschen Edelsteinstraße: Wälder, schroffe Felsstürze, aber auch sanft geschwungene Felder und Wiesen prägen eine einmalige Urlaubsregion, die zum Wandern und Besichtigen einlädt.

Folgt man in Kempfeld der Beschilderung „Edelsteingarten“ findet man eine hochkarätige Einzigartigkeit! Mehr als 100 ausgestellte Edelstein-Rohsteine können bestaunt und angefasst werden. Erklärungstafeln sorgen für das nötige Hintergrundwissen.

In der Edelsteinmetropole Idar-Oberstein gibt es weitere Schätze der Region zu bestaunen. Im weltberühmten Deutschen Edelsteinmuseum wird auf drei Stockwerken alles aus der Welt der Edelsteine präsentiert. Mit dem Museum Idar-Oberstein, dem Industriedenkmal Bengel und der Felsenkirche sind nur einige der zahlreichen Attraktionen der Edelsteinstadt genannt.

Die Pressemitteilung steht Ihnen hier als Word-Dokument zum Download zur Verfügung.

Weitere Informationen unter: Naheland-Touristik GmbH, Bahnhofstrasse 37, 55606 Kirn, Telefon 0049 (0)6752/ 137610, Fax 0049 (0)6752/ 137620, E-Mail: info@naheland.net, Internet: www.naheland.net und bei der Tourist Information Deutsche Edelsteinstraße, Brühlstr. 16,55756 Herrstein, Tel. 0049 (0)6785/ 79-103/104, Fax 0049 (0)6785/ 79120, E-Mail: info@edelsteinstrasse.de, Internet: www.deutsche-edelsteinstrasse.de

Weitere Informationen für Medienvertreter: presse@naheland.net

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 6752 13 76 10