Find us on Social Media

Mit zwei Kampagnen den Nahe-Tourismus stärken

Naheland-Touristik startet Projekte für Innen- und Außenmarketing

23.06.2020

Durch die Corona-Pandemie hat sich das Freizeit- und Urlaubsverhalten der Bevölkerung grundlegend verändert. Die Nahe.Urlaubsregion steht nun, wie viele andere Regionen auch, vor der großen Herausforderung, den Tourismus wieder zu stärken und nachhaltige Wertschöpfung zu generieren. In den Sommerferien 2020 stehen leicht erreichbare Erlebnisse in der Natur und regionale Angebote im Fokus der Bevölkerung. Deswegen hat die Naheland-Touristik GmbH auf Anregung der Ferienregion Nahe-Glan hin die Kampagne „FerienDaheim“ ins Leben gerufen. Diese richtet sich ausschließlich an Einheimische aus den Landkreisen Bad Kreuznach, Birkenfeld und Mainz-Bingen und soll in den kommenden Wochen über die Gemeindeblätter alle in der Region erreichen.  

Das Prinzip ist ganz einfach: Bis Ende August haben die Einwohner die Möglichkeit, sämtliche Ausflugsziele in der Region zu besuchen, beispielsweise das Wildfreigehege Wildenburg, das Freilichtmuseum, den Barfußpfad, das Kupferbergwerk, die Draisine und vieles mehr. Wer bis zum 30. August fünf verschiedene Eintrittskarten von fünf im Aktionszeitraum besuchten Ausflugszielen und die ausgefüllte Adresskarte aus dem Gemeindeblatt an die Naheland-Touristik sendet, hat die Chance, ein E-Bike im Wert von 2600 Euro zu gewinnen. Eine Liste aller Betriebe, die bei der Aktion mitmachen, finden die Teilnehmer auf der Webseite der Naheland-Touristik (www.naheland.net). Die Eintrittskarten und der Coupon können alternativ auch in den Tourist-Informationen vor Ort oder bei der Naheland-Touristik abgegeben werden. Alle Infos zu der Aktion finden die Einwohner im Wochenblatt am 25. Juni oder am 2. Juli.  

Doch das ist nicht das einzige Projekt, das die Naheland-Touristik zurzeit umsetzt. All diejenigen, die nicht aus dem Naheland kommen, sondern zu einem Urlaub an der Nahe animiert werden sollen, möchte die Naheland-Touristik über das Internet erreichen: „UrlaubGanzNAHE“ lautet der Titel der Digitalkampagne, bei der jede Verbandsgemeinde, die Städte Bad Kreuznach, Idar-Oberstein und Bingen, die Gemeinde Nohfelden sowie Weinland Nahe je eine Besonderheit vorstellen. So werden beispielsweise das Wasserwissenswerk in Kempfeld, ein Picknick auf dem Nahesteig oder die neue Vitaltour Eremitenpfad Teil des Projektes sein.

Ziel der Online-Kampagne ist es, die Bekanntheit der Naheregion zu steigern und somit Buchungen zu generieren, Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit zu schaffen sowie eine größere Reichweite auf den Social Media Kanälen und mehr Traffic auf den Webseiten zu erreichen. Weiter steht die Stärkung des Tourismus als Wirtschaftsfaktor im Naheland im Fokus. Durch die gezielte Zusammenarbeit mit Weinland Nahe, der Regionalmarke SooNahe, den Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Kreise, den kommunalen touristischen Stellen und dem Nationalparkamt Hunsrück-Hochwald soll die Reichweite der Beiträge vergrößert werden.

Die beiden Kampagnen sollen vor allem auch die Gastgeber und Betreiber vor Ort unterstützen, auf deren eigenständiges Marketing die Naheland-Touristik aufbauen möchte. Denn nur, wenn die Unterkünfte und Ausflugsziele online wie offline gut aufgestellt sind, haben sie eine Chance, im nationalen und regionalen Wettbewerb um Touristen mitzuhalten - besonders jetzt, wo Urlaub in Deutschland so gefragt ist wie nie.

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 6752 13 76 10