Find us on Social Media

Copyright: Timo Volz

Unterwegs auf dem Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg

Pauschalangebote, Fastenwandern und Pilgerwandertage

24.02.2018

Im 12. Jahrhundert lebte Hildegard von Bingen in der heutigen Nahe.Urlaubsregion. Zum Gedenken an die Äbtissin, Dichterin, Theologin, Natur- und Heilkundlerin wurde im September 2017 der 137 Kilometer lange Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg eröffnet. Der Pilgerwanderweg führt auf zehn Etappen von Idar-Oberstein bis nach Rüdesheim-Eibingen vorbei an den Wirkungsstätten der Universalgelehrten. Informations- und Mediationstafeln auf der Wegstrecke laden ein, sich mit dem vielschichtigen Leben und Werk Hildegard von Bingens zu befassen.

Pauschalangebote

Die Naheland-Touristik GmbH bietet für den Pilgerwanderweg verschiedene Pauschalangebote an: zur Auswahl stehen Programme von zehn, sechs und fünf Tagen. Die zehntägige Tour führt von Idar-Oberstein bis nach Rüdesheim-Eibingen. Vorbei geht es an dem vermutlichen Geburtsort Hildegard von Bingens, Niederhosenbach und der Klosterruine Disibodenberg. Hier hat die Heilige fast 40 Jahre ihres Lebens verbracht. Weiter führt der Pilgerwanderweg über Burgsponheim nach Bingen am Rhein. In Bingen bleibt Zeit, den Binger Hildegardweg zu erkunden und sich im Museum am Strom in einer großen Hildegard von Bingen Ausstellung über das Leben und Werk der Visionärin zu informieren. Mit der Fähre geht es auf die andere Rheinseite, nach Rüdesheim. Hier steht die heutige Wallfahrtskirche St. Hildegard Rüdehseim-Eibingen, ehemaliges Kloster, in welcher sich der Hildegardschrein befindet. Der Rüdesheimer Hildegard-Weg führt durch die Weinberge und vorbei an der Wallfahrtskirche zur Benediktinerinnenabtei St. Hildegard in Rüdesheim-Eibingen.

Die 6-tägige Tour beginnt in Staudernheim, unweit der Klosterruine Disibodenberg, und führt von hier nach Rüdesheim-Eibingen. In der Edelsteinmetropole Idar-Oberstein beginnt die angebotene 5-tägige Tour. Hier lohnt sich zum Beispiel ein Abstecher in das Deutsche Mineralienmuseum. Hildegard von Bingen beschreibt in einem ihrer Werke die Wirkung von 26 Edelsteinen. Diese können die Pilgerer und Wanderer in einer Ausstellung betrachten.

Weiter verläuft die Tour über Herrstein, dem vermutlichen Geburtsort Niederhosenbach, Kirn, der Felkekurstadt Bad Sobernheim bis zur Klosterruine Disibodenberg.
Optional können die Wanderer und Pilgerer für die Pauschalangebote einen Gepäcktransfer bestellen. Die Touren sind ganzjährig buchbar.

Fastenwandern

 Bertram, Galgant, Fenchel – bereits Hildegard von Bingen wusste um die wohltuende Wirkung dieser Kräuter. Die Universalgelehrte war eine Pionierin der modernen Ernährungslehre und des gemäßigten Fastens. Maßvoll genießen heißt es beim Fastenwandern auf dem Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg. Auf dem Speiseplan der Heilfastenkur stehen Frucht- und Gemüsesäfte, Tee, Heilkräuter, Dinkelmüsli und Suppen. Auf der Fastenwanderung bleibt genügend Zeit, die Wirkungsstätten Hildegard von Bingens zu besichtigen, zum Innehalten und Meditieren.

Interessierte können zwischen einer viertägigen und achttägigen Fastenwanderung auswählen. Im April startet eine achttägige Fastenwanderung von Idar-Oberstein bis zur Klosterruine Disibodenberg. Hier beginnt auch die achttägige Fastenwanderung Ende Oktober. Diese geht bis nach Rüdesheim-Ebingen. Für Einsteiger empfiehlt sich die viertägige Fastenwanderung von Weiler bei Monzingen über die Klosterruine Disibodenbergbis nach Waldböckelheim. Die Kurzfastenprogramme werden im April und Juni angeboten.

Pilgerwandertage

Pilgerer und Wanderer mit wenig Zeit entscheiden sich für einen Pilgerwandertag auf einer Etappe auf dem Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg. In der Pilgersaison vom 10. Mai bis 7. Oktober 2018 werden Pilgerwandertage auf allen zehn Etappen angeboten. Begleitet werden die Pilgerwandertage von Dr. Annette Esser, Mit-Initiatorin des Pilgerwanderweges und Herausgeberin des neuen Pilgerbuches. Im Zentrum der Pilgerwandertage stehen Reflexion und Meditation an den Meditations- und Infotafeln des Pilgerwanderweges. Auch das umfangreiche Lebenswerk Hildegard von Bingens wird besprochen. Die erste Pilgerwanderung führt am 21. Mai von Idar-Oberstein bis nach Bergen.

Weitere Informationen Naheland-Touristik GmbH, Bahnhofstrasse 37, 55606 Kirn, Telefon +49 (0)6752/ 137610, Fax +49 (0)6752/ 137620, E-Mail: info@naheland.net, Internet: www.naheland.net

Weitere Informationen für Medienvertreter: presse@naheland.net

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 6752 13 76 10