Find us on Social Media

Kanufahren auf dem Glan bei Meisenheim

Ein Erlebnis ganz nahe am Wasser!

Lauterecken - Medard - Odenbach - Meisenheim - Rehborn – Odernheim am Glan

Länge: ca. 20 km / Dauer: ca. 4-5 Stunden

Die Perspektive von der Flussmitte eröffnet einen neuen Blick beim Erfahren von Landschafts- und Kulturräumen. Hier ist nichts herausgeputzt, sondern alle Einblicke sind authentisch, auch die Naturräume erschließen sich in seltener Vielfalt und Ursprünglichkeit. Deshalb ist es auch unerlässlich, diese sensiblen Bereiche mit entsprechender Rücksicht zu befahren und mit entsprechender Schonung zu Werke zu gehen.

Für den Glan, insbesondere für die Flussetappe Lauterecken bis Odernheim, wurde in einem Moderationsverfahren zwischen den Verbandsgemeiden Meisenheim und Lauterecken sowie der Struktur- und Genehmigungsbehörde Süd (StG Süd) folgende Befahrungsregeln entwickelt. Diese sind im Abschlussbericht zur Moderation „Naturverträglicher Kanutourismus auf dem Glan“ (Büro IUS) niedergelegt:   
  • Alle Fahrten sind bei der Verbandsgemeindeverwaltung Meisenheim online anzumelden, da die Anzahl der Kanus auf 100 pro Tag begrenzt ist.
  • Die Boote werden nur zwischen 09:00 Uhr und 13:00 Uhr an offiziellen Einstiegsstellen eingesetzt. 
  • Befahrung nur ab einem Mindestwasserstand von 108 cm am Pegel Odenbach.
  • Die Befahrungszeiten durch die Kanus werden von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr festgelegt, so dass der Fluss ca. 15 Stunden lang frei von einer Störung durch den Kanutourismus ist
  • Um eine möglichst geringe Eintauchtiefe zu gewähren, darf der 3er Kandier nur mit 2 Erwachsenen oder 2 Erwachsenen und 1 Kind oder 3 Jugendlichen mit entsprechendem Gewicht besetzt werden.
  • Den Hinweisschildern an den Ein- und Ausstiegen und den Flussmarkierungen unterwegs leisten Sie bitte unbedingt Folge. Soweit keine Markierungen vorhanden sind paddeln Sie die Flussbiegungen immer im Außenbereich. Sie vermeiden damit Grundberührungen auf den Kiesbänken, welche im Fluss ein sensibles Ökosystem darstellen und immer im Innenbereich der Flussbiegung liegen. Gleichzeitig haben Sie einen ausreichenden Wasserstand zur Verfügung um störungsfrei den Fluss zu befahren.
  • Paddeln Sie ruhig, zügig und so störungsfrei als möglich an Uferabrisskanten und anderen potentiellen oder als solche gekennzeichneten Bruthabitaten vorbei.
  • Vermeiden Sie unnötigen Lärm, nehmen sie Rücksicht auf die Eigentumsverhältnisse und Interessen anderer Flussliebhaber und Anlieger.
  • Legen Sie nur an den dafür gekennzeichneten Stellen an oder ab.
  • Verlassen Sie den Fluss so wie sie ihn vorfinden möchten.
  • Durch die beiden Verbandsgemeinden Meisenheim und Lauterecken werden die Befahrungsregeln kontrolliert. Den Anweisungen der Bediensteten der beiden Ordnungsämter ist Folge zu leisten.

Buchungen der Kanutouren sind nur bei  Tourist-Information der Verbandsgemeinde Meisenheim möglich! 

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 6752 13 76 10