Freilichtinszenierung über die Anfänge des Kur- und Heilbades Kreuznach 

Aufführungen im Juli auf der Roseninsel in Bad Kreuznach

13.06.2017

Vor genau 200 Jahren kam der junge Arzt Johann Erhard Peter Prieger nach Bad Kreuznach und entdeckte die Heilkraft der Solequellen. In den weiteren Jahren war er treibende Kraft bei der Entwicklung Bad Kreuznachs zum Kur- und Heilbad. Das Nahe Theater wird in dem Stück „Wasser, Salz & Liebe“ die Pionierzeit des Bades ins Visier nehmen: als ebenso intelligentes wie derbes, zupackendes Volkstheater. Inszeniert wird das Stück von Armin Peter Faust und Jörg Staiber von dem Regisseur Frank Gutjahr. Das Stück findet auf historischem Grund am Brunnen auf der Roseninsel in direkter Nähe der zuerst erschlossenen Heilquelle statt. In dem Stück prallen die Provinzbevölkerung und die reichen, oft adligen Kurgäste konftliktreich aufeinander, ebenso wie deren Hoffnungen und Widerstände. 

Das Stück wird am Freitag, 14. und Samstag, 15. Juli sowie von Donnerstag, 20. bis Sonntag, 23. Juli auf der Roseninsel in Bad Kreuznach aufgeführt. Karten sind bei der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH (Kurhausstraße 22-24 Tel.: 06 71 / 836 00 50), bei der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG (Salinenstraße 42), beim Altstadtkiosok (Mannheimer Straße 46) erhältlich. Die Karten kosten im Vorverkauf 20 Euro (ermäßigt 15 Euro) und an der Abendkasse 23 Euro (ermäßigt 20 Euro). Die rund 2,5 stündige Aufführung (inklusive Pause) beginnt um 20.30 Uhr. Ab 19 Uhr wird eine kleine Bewirtung am Milchhäuschen angeboten. Wer sich frühzeitig einen Platz suchen will (keine Platzreservierung), kann ab 20 Uhr über den Laubengang zur Zuschauertribüne. Bei schlechtem Wetter ist für Regenponchos gesorgt.

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 6752 13 76 10