Find us on Social Media

Foto: Konrad Funk

Nationalpark stellt Programmheft „Wildkatz“ vor

Auf 62 Seiten informiert das Magazin über Touren, Tiere, Angebote und mehr

28.01.2020

Zum fünften Mal hat der Nationalpark Hunsrück-Hochwald sein Jahresprogramm mit dem Foto einer Wildkatze auf dem Titelbild vorgestellt. Zum ersten Mal passt nun auch der Name zu der Optik. „Wildkatz“ heißt das Programmheft, das mit seinen 62 Seiten eher an ein Magazin erinnert, als an eine Broschüre. Darin werden sämtliche Touren vorgestellt – von Erlebnis- oder Rangertouren über Wanderungen mit Nationalparkführern, Angebote für Gruppen, Schulklassen, Kindergärten oder Betriebsausflüge. Das Angebot richtet sich aber genauso an Familien, Wanderer oder Naturliebhaber. Zu den Erlebnistouren gehören beispielsweise die Wildenburg und der keltische Ringwall, die während der Route gezeigt werden. Bei den Rangertouren hingegen haben Gäste die Möglichkeit, dem Experten bei seinem Kontroll- und Beobachtungsgang durch den Nationalpark über die Schulter zu schauen.

Im „Wildkatz“-Magazin werden die Premiumwanderwege und Traumschleifen, die durch den Nationalpark führen, ebenso dargestellt wie der Saar-Hunsrück-Steig, der in mehreren Etappen bewandert werden kann. Auch das Thema Radfahren findet Platz im Magazin, genau wie Geocaching, Reiten, Pilgerwanderungen oder Fachvorträge. Barrierefreier Tourismus spielt auch in Nationalpark eine große Rolle, weswegen das Magazin sowohl barrierefreie Touren für Rollstuhlfahrer, als auch für Blinde oder Taubstumme oder Menschen mit Sprachbehinderung vorstellt. Statt langer Beschreibungen, mit denen die Touren bislang im Programmheft vermarktet wurden, setzt das Nationalparkamt jetzt auf kurze, prägnante Texte mit allen erforderlichen Infos wie beispielsweise die Uhrzeit, der Treffpunkt oder die Ansprechpartner.

Um das Magazin ansprechend zu gestalten, ziehen sich Fakten und Wissensfragen wie ein roter Faden durch die 62 Seiten. So erfahren die Leser zusätzlich zu den Angeboten auch Interessantes über die Tier- und Pflanzenwelt, über Naturschutz, Artensterben oder Klimawandel. Um einen Aufenthalt perfekt zu machen, bietet „Wildkatz“ neben dem Nationalparkprogramm auch sämtliche Informationen für den Aufenthalt: Hotels, Gastronomie, Campingplätze, Ferienparks, Cafés und mehr. Etwa 50 Partnerbetriebe werden in dem Programmheft vorgestellt.

Das Magazin wird besonders bei Messeauftritten verteilt werden und somit die bisherigen Flyer und Broschüren ersetzen. Besucher sollen in dem Heft alles auf einen Blick finden, so das Anliegen von Sören Sturm, dem Leiter der Abteilung Kommunikation des Nationalparkamtes. Konzentrieren wolle man sich nun vor allem auf Menschen aus der Region, auf die nahen Ballungsgebiete wie das Rhein-Main-Gebiet und auf Gäste von der Mosel

„Wildkatz“ ist ab sofort in den Räumen der Naheland-Touristik, Bahnhofstraße 37 in Kirn, in allen Tourist-Infos der Nationalpark-Region, an den Nationalpark-Toren, bei den Partnerbetrieben sowie beim Nationalparkamt unter der E-Mail poststelle@nlphh.de erhältlich.

 

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 6752 13 76 10