Find us on Social Media

Steinskulpturenmuseum Fondation Kubach-Wilmsen

Steinskulpturenmuseum

Vom Wesen des Steins 

Vor der gewaltigen Kulisse des Rotenfels und in naturbelassener Landschaft ist in Bad Münster am Stein-Ebernburg nach den Plänen des weltberühmten japanischen Architekten Tadao Ando das erste zeitgenössische Steinskulpturenmuseum der Welt vor den Toren der Stadt Bad Münster am Stein-Ebernburg entstanden.

Durch das Steinskulpturenmuseum der Fondation Kubach-Willmsen und den bereits vorhandenen Steinskulpturenpark soll der Stein seinen Platz in der Landschaft und in der Kunst behaupten. Die Skulpturen aus Steinen aller fünf Kontinente von Wolfgang Kubach und Anna Kubach-Wilmsen erarbeitet, visualisieren Steingeschichte in einem neuen Zusammenhang. Ihr Manifest der Steine will das "Wesen der Steine" erfassen. Ein Markenzeichen der Künstler sind die Steinbücher.  „Ein Buch wird von der Hand gehalten und mit den Augen gelesen. Ein Steinbuch wird von den Augen gehalten und mit der Hand gelesen:“ Erklärt Anna Kubach gerne. 
Neben 15 Großskulpturen werden rund 60 weitere Skulpturen präsentiert. Für das  viel beachtete Museum  wurde vom Architekten Tadao Ando zeitgenössische Betonbauweise mit historischem Fachwerk vereint.  Eine naheländische Feldscheune aus dem 18. Jahrhundert wurde ergänzt durch Betonelemente, die als Maßeinheit die japanische Tatamimatte benutzen. Das Museum ist von April bis Oktober samstags und sonntags jeweils von 14.00 - 17.00 Uhr geöffnet, auf Anfrage für Gruppen auch wochentags.

Mehr Infos

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 6752 13 76 10