Find us on Social Media

Historisches Portrait Schinderhannes

Dem Schinderhannes auf der Spur

War er nun Schurke oder Held, der Räuberhauptmann Schinderhannnes, der vor 200 Jahren hier bei uns sein Unwesen trieb? Sein Mythos ist bis heute lebendig. Sogar Stars wie Curd Jürgens und Maria Schell spielten 1958 den Schinderhannes und das Julchen in dem Kinofilm "Der Schinderhannes" von Helmut Käutner.

 

Begeben Sie sich auf seine Fährte. Heute noch hängen am Pranger die Handschellen, das Bett im Gefängnis scheint gerade erst von ihm verlassen worden zu sein, denn das Stroh liegt noch auf der harten Pritsche. Bei einer Schinderhannes-Führung in Herrstein sind Sie dem Mythos ganz nah.

Der Schinderhannes (1779 – 1803) wurde unter dem bürgerlichen Namen Johannes Bückler geboren. Seine "kriminelle Karriere“, die sein ganzes Leben andauern sollte, begann der Schinderhannes bereits im Alter von 15 Jahren. Im Jahre 1803 wurde der Schinderhannes  zum Tode verurteilt und hingerichtet.

 

Noch mehr zum Schinderhannes finden Sie im Hunsrück Museum.

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 6752 13 76 10