Erlebnisse unter der Erde

Viele tausend Meter unterirdische Stollengänge sind zu einem Großteil für Besucher an der Nahe zugänglich. Im Besucherbergwerk Herrenberg ist der fossiliereiche Bundenbacher Schiefer zu bestaunen. Der Bergbau im Tal der Nahe reicht tief in die Geschichte zurück. Der Abbau von Achaten wird in Idar-Oberstein 1375 erstmals urkundlich erwähnt. Dort können heute die europaweit Einzigen, für Besucher zugängliche Edelssteinminen im Steinkaulenberg besichtigt werden.

Der Zinnoberabbau im heutigen Besucherbergwerk Schmittenstollen des Lembergs bei Niederhausen reicht 500 Jahre zurück. Der Kupfererzabbau im Historischen Kupferbergwerk Fischbach ist mit der Gewinnteilungsurkunde der Grafen von Sponheim und der Wild- und Rheingrafen von der Kyrburg ab 1473 belegt. 

Kupferbergwerk Fischbach

Edelsteinminen Steinkaulenberg

Besucherbergwerk Herrenberg

Schmittenstollen Niederhausen