Find us on Social Media

Timo Volz Kontor im Industriedenkmal Jakob Bengel

Das Industriedenkmal Jakob Bengel 

Der besondere Charme des frühen Industriezeitalters

Im Industriedenkmal Jakob Bengel verspürt man den Charme vergangener Industriekultur. Der dort einst produzierte Modeschmuck genoss in den Metropolen der Modeindustrie, allen voran Paris einen ausgezeichneten Ruf. Bengel fertigte als einer der Ersten Modeschmuck ohne die Absicht Echtschmuck imitieren zu wollen. Vielmehr enstand vorallem in den 30ziger Jahren des letzten Jahrhunderts eine Kollektion von Schmuckstücken, die an die reduzierte Formensprache des Bauhauses an gelehnt war. Farbe brachte man durch die Verwendung eines neuen Kunststoffes, dem Galalith auf Caseinbasis ins Spiel. Heute ist Bengelschmuck aus jener Zeit ein beliebtes Sammlerobjekt in aller Welt. Einige schöne Stücke werden heute in Kleinserie gefertigt und können erworben werden.  In der sich auf dem Werksgelände befindenen Fabrikantenvilla finden regelmäßig Ausstellungen mit zeitgenössischen Schmuckdesign statt.

Erleben Sie im Rahmen einer Führung die Faszination der industriellen Schmuckproduktion hautnah. Die bestens gewarteten Kettenmaschinen werden für Sie in Gang gesetzt. Sonores Knattern erfüllt den Raum. Nehmen Sie Einblick in die Technik des Eloxierens von Metallen und die Vielfalt der Möglichkeiten der Metallprägung. Ein Erlebnis, dass in Puncto Authentizität schwer zu überbieten ist.

Beachten Sie das Programm "Bengel macht Schule" für Kinder und Jugendliche.
Original Bengelschmuck im Museumsshop. 

Öffnungszeiten 2018:
Mai bis September: Di. - So. 10:00- 16:00 Uhr
Oktober bis April:    Di. - Fr.  10:00- 16:00 Uhr  

Industriedenkmal Jakob Bengel
Wilhelmstraße 42a
55743 Idar-Oberstein
Tel: 06782-27030, Fax: 06782-23549

jakob.bengel-stiftung@t-online.de, www.jakob-bengel.de

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 6752 13 76 10